Aktuelle Nachrichten

Dienstag, 12. Mai 2020

MAN Dampfturbinen für KWK-Anlage der Leipziger Stadtwerke

Die Leipziger Stadtwerke investieren in die Weiterentwicklung der Gas- und Dampfturbinenanlage für die Fernwärmeversorgung

MAN Energy Solutions hat den Auftrag zur Lieferung zweier Dampfturbinen des Typs MST050 jeweils mit Getriebe, Generator und Nebenkomponenten erhalten. Die Dampfturbinen mit ca. 56 MW Gesamtleistung werden im GuD (Gas- und Dampfturbinen) Kraftwerk in der Eutritzscher Straße der Leipziger Stadtwerke zum Einsatz kommen, welches die Stadt mit Strom und Wärme versorgt.

Die heutige KWK-Anlage kann bis zu 174 MW elektrische Energie und 200 MW thermische Energie produzieren. Durch die umweltschonende und effiziente Kraft-Wärme-Kopplung wird die bei der Erzeugung von Strom ungenutzte Kondensationswärme im stadtweiten Fernwärmenetz verwertet. Dadurch wird der CO2-Ausstoß reduziert und die Primärenergie des Brennstoffs Gas effizient eingesetzt.

Die weitere Investition in die KWK-Anlage ist Teil des Zukunftskonzeptes der Stadtwerke: Mit der hinzugewonnenen Erzeugungskapazität möchte die Stadt Leipzig die derzeit teilweise vom Kohlekraftwerk Lippendorf abhängige Fernwärmeversorgung bis Ende 2022 neu aufstellen.

„Wir sind stolz, dass MAN Energy Solutions einen wesentlichen Beitrag zur Erfüllung der Nachhaltigkeitsziele bei der Energieversorgung der Stadt Leipzig leistet“, so Uwe Lauber, CEO von MAN Energy Solutions SE. „Unsere Technologie ermöglicht eine effiziente und ressourcenschonende Energiegewinnung, welche die zuverlässige Aufrechterhaltung der Strom- und Wärmeversorgung gewährleistet“.

„Die Entscheidung für MAN Energy Solutions wurde aufgrund des hohen Wirkungsgrades und der Flexibilität unserer Maschinen getroffen. Die MAN Dampfturbinen sind an die Bedürfnisse der Leipziger Stadtwerke angepasst und steigern so die Kapazität der gesamten KWK-Anlage“, erklärt Lars Schumacher, Sales Manager Steam Turbines bei MAN Energy Solutions in Oberhausen.

Der Gesamtwirkungsgrad der Anlage konnte unter Einbindung der Nebenkühlkreisläufe in das Fernwärmeverbundsystem weiter optimiert werden. Des Weiteren sind die in den Anlagen integrierten ATU-Boxen (Analytics Telemetrie Units) von PrimeServ Assist mit der Digitalplattform MAN CEON verbunden. Dies ermöglicht dem Kunden neben einer Überwachung des Maschinenbetriebs rund um die Uhr auch einen schnellen Zugang zur Fernunterstützung von MAN.

Die Lieferung und Montage der Dampfturbinen in Leipzig ist für das erste Quartal 2021 geplant.

Dokumente

  • 20200512_MAN_ES_PR_Leipziger-Stadtwerke_EN
    PDF, 188 KB German
  • 20200512_MAN_ES_PR_Leipziger-Stadtwerke_DE
    PDF, 189 KB German

Bilder

  • Steam_Turbine_2015-03-20_901_be
    JPG, 1933 KB German
  • MARC_Steam_Turbine_2015-03-20_903
    JPG, 1003 KB German

Kontakt

Roberto Rubichi

Fachpresse Turbomachinery

Group Communications & Marketing MAN Energy Solutions Schweiz AG Hardstrasse 319 Zurich 8005

t +41 44 278 2211

Sprachen

Presse Kontakte

Jan Hoppe

Head of External Communications

Group Communications & Marketing MAN Energy Solutions SE Stadtbachstr. 1 86153 Augsburg Germany

t +49 821 322 3126

Nils Søholt

Fachpresse Marine

Group Communications & Markting MAN Energy Solutions Teglholmsgade 41 2450 Copenhagen SV Denmark

t +45 33 85 26 69

Roberto Rubichi

Fachpresse Turbomachinery

Group Communications & Marketing MAN Energy Solutions Schweiz AG Hardstrasse 319 Zurich 8005

t +41 44 278 2211

MAN Energy Solutions auf Social Media