Frischer Wind für Oberhausen

 

Zum Ausbildungseinstieg kamen bei MAN Energy Solutions in Oberhausen 26 neue Auszubildende in den Genuss einer höchst abwechslungsreichen Orientierungswoche (2. bis 6. September).

MAN steht seit vielen Jahrzehnten für technische Finesse – die exzellente Ausbildungsqualität an unseren Standorten hat maßgeblich zu dieser Wertschätzung beigetragen. „Ausbildungsform und -inhalt ändern sich, deshalb haben wir das Format der Orientierungswoche auf die Interessen und Bedürfnisse der Nachwuchsgeneration zugeschnitten“, so Lisa Bartsch, Recruiting und kaufmännische Ausbildung OBH.

Ein rundum gelungenes Paket zum Karrierebeginn

An vielen Unternehmensstandorten wird das Thema Artenschutz und -vielfalt thematisiert. Um bereits die Auszubildenden entsprechend zu sensibilisieren, gab es in diesem Jahr eine besondere Aufgabe: Den Bau eines Bienenhotels mit Naturmaterialien – ein keineswegs triviales Vorhaben. Deshalb wurden die Azubis dabei von dem Experten Dr. Wilhelm Podlatis von der Naturschutzstiftung Niederrhein unterstützt. Das Bienenhotel kann dauerhaft genutzt werden, sodass die Bienen in den Wildwiesen auf dem Oberhausener Gelände darin auch wirklich ‚überdauern‘ können.
 
Das Orientierungsmodul „Luftschiffbau“ zollte eher dem technischen Spieltrieb Tribut. Dank der MAN-Kooperation mit der Hochschule RuhrWest fand die ganztägige Gruppenarbeit im FabLab am Campus Bottrop statt. Zusätzlich referierte Produktionsleiter Michael Kleinhenz zum Thema Produktionsprozesse und Wertschöpfung – hier nimmt das sogenannte LEAN-Management eine entscheidende Rolle ein. In dem anschließenden Workshop wurden die Auszubildenden in einem lebendigen Wechselspiel zwischen Theorie und Praxis mit den acht verschiedenen Methoden der Verschwendung vertraut gemacht.


Ein weiteres Highlight bestand aus einem ‚Escape Game‘. Das Szenario: Der Firmenserver ist gehackt worden und das Unternehmen wird erpresst. Im Format der beliebten ‚Escape Rooms‘ konnten die Auszubildenden ihre Kreativität und Teamarbeit auf die Probe stellen. Die Azubis haben neben Soft Skills auch Köpfchen bewiesen und konnten so den simulierten Fall in Kleingruppen lösen. „Auch mit der neugestalteten Einführungswoche wird den wichtigen Aspekten wie Teambuilding und soziales Verhalten weiter viel Raum eingeräumt. Wie in den Vorjahren konnten Azubis, Ausbilder, Management sowie die für die Jugend zuständigen Interessensvertreter viel Zeit miteinander verbringen und sich, beispielsweise beim gemeinsamen Grillabend, intensiv kennenlernen“, so der stellvertretende Betriebsratsvorsitzende in Oberhausen Jan-Martin Frericks. Daneben wurden in der Einführungswoche auch formale Aspekte wie die Unternehmensorganisation oder Themen der Arbeitssicherheit ausführlich behandelt.

Beständigkeit in der Ausbildungsqualität

Auch den Auszubildenden im zweiten Lehrjahr bot sich dieses Jahr die Gelegenheit, ihre Fachkenntnisse spielerisch zu erweitern. Sie konnten sich im FabLab mit neuen Technologien beschäftigen. So bestand eine Aufgabe darin, einen funktionsfähigen Messaufsteller zum Thema „Smarte Energie-Lösung“ zu erarbeiten, wobei neue Technologien wie der 3D-Druck sowie Sensorik und Aktorik genutzt und kreativ eingesetzt werden mussten. „Die Azubis lernen vom Beginn an den Umgang mit den neuen Fertigungsmethoden zu nutzen, welche besonders für die technischen Berufe eine hohe Bedeutung haben“, so Thomas Wischermann, der die Auszubildenden bei MAN in Oberhausen seit zwölf Jahren erfolgreich betreut.

Insgesamt haben 28 Auszubildende bei MAN Energy Solutions in Oberhausen ihren beruflichen Werdegang zum Ausbildungsjahr 2019/2020 angetreten. Unter den vier Frauen und 24 Männern befinden sich acht Zerspanungsmechaniker, zehn Industriemechaniker (darunter zwei Azubis von GHH Radsatz), zwei Technische Modellbauer, zwei Industriekauffrauen und sechs Dual-Studierende. Von den letztgenannten entfallen jeweils zwei auf die Studiengänge „Wirtschaftsingenieurwesen, Maschinenbau“, „Maschinenbau mit Ausbildung zum Industriemechaniker“ sowie „Maschinenbau mit Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker“. Europaweit gehören die Auszubildenden von MAN ES regelmäßig zu den besten Absolventinnen ihrer Disziplinen und Jahrgänge.

 

 

Azubis_OBH