Montag, 23. September 2019

MAN Energy Solutions schließt sich der Getting to Zero Coalition an

Eine neue Klimaschutzorganisation hat sich zum Ziel gesetzt, emissionsfreie Schiffe zu entwickeln

Im Rahmen des UN-Klimagipfels hat sich MAN Energy Solutions einer neuen Klimaschutzorganisation angeschlossen, die sich der Entwicklung von emissionsfreien Schiffen bis zum Jahr 2030 verschrieben hat. Die „Getting to Zero Coalition“ ist eine Partnerschaft zwischen dem Global Maritime Forum, den Friends of the Ocean Actions und dem Weltwirtschaftsforum.

Ihr gehören viele Industrieunternehmen an, unter anderem Anlagenhersteller, Reedereien, Energie- und Kraftstoffversorgungsunternehmen, Finanzinstitute, Häfen und Logistikunternehmen sowie staatliche Einrichtungen und internationale Organisationen (IGOs).

Die Getting to Zero Coalition hat bereits eine Reihe von ersten Schritten geplant. Sie wird einen Zeitplan für die Branche erstellen, in dem die Technologien, Investitionen und Maßnahmen festgelegt werden, die bis 2030 erforderlich sind, um wirtschaftlich tragfähige emissionsfreie Schiffe in Betrieb nehmen zu können. Dabei soll bis Januar 2021 Folgendes entstehen und umgesetzt werden:

·         Eine engagierte Gruppe von Parteien aus dem gesamten maritimen Spektrum,

·         Übernahme einer Führungsrolle bei der maritimen Energiewende,

·         eine gemeinsame Wissensdatenbank,

·         Vorführungen und Pilotprojekte.

Die Ziele der Getting to Zero Coalition stehen im Einklang mit der Strategie von MAN Energy Solutions, gemeinsam mit externen Partnern, das Geschäft mit nachhaltigen Technologien und Lösungen auszubauen, so dass sie bis 2030 zur Haupteinnahmequelle des Unternehmens werden.

Bjarne Foldager, Senior Vice President und Leiter des Zweitaktbereichs bei MAN Energy Solutions, erklärte: „Die Ziele der Getting to Zero Coalition passen hervorragend zu unseren Systemtechnologien, mit denen unsere Kunden Emissionen reduzieren können. Sie sind bereits ein wesentlicher Bestandteil unseres Geschäfts und wegweisend für eine klimaneutrale Zukunft. Wir sind uns der Notwendigkeit bewusst, mit einer Vielzahl von Branchenpartnern zusammenzuarbeiten, um diese Strategie zu verfolgen, und die Getting to Zero Coalition ist daher eine perfekte Ergänzung. MAN Energy Solutions setzt sich seit geraumer Zeit für eine „Maritime Energiewende“ in der Schifffahrt ein, die auf dem verstärkten Einsatz emissionsarmer Kraftstoffe beruht. Für uns beginnt der Weg zur Dekarbonisierung der Seeverkehrswirtschaft mit der Verringerung des Kohlenstoffgehalts von Kraftstoffen. Es handelt sich um eine wichtige Etappe auf dem Weg zur Entwicklung von emissionsfreien Schiffen.“

Die Getting to Zero Coalition sieht in ihrer formalen Gründung den ersten Schritt hin zur Realisierung von kommerziell nutzbaren emissionsfreien Schiffen bis zum Jahr 2030. Sie wird am UN-Klimagipfel 2019, an der COP25 in Chile im Dezember 2019 und an den Jahrestreffen 2019 und 2020 des Weltwirtschaftsforums teilnehmen.

Hintergrund und Ziele der Getting to Zero Coalition

Die Schifffahrt schaffte 2018 einen Durchbruch bei den Bemühungen, dem Klimawandel entgegenzuwirken, als sich die Regierungen der Internationalen Seeschifffahrtsorganisation der Vereinten Nationen auf einen ehrgeizigen Plan einigten, mit dem die Treibhausgasemissionen der Seeschifffahrt bis 2050 mindestens halbiert werden sollen. Ferner sollen Anstrengungen unternommen werden eine völlig emissionsfreie Schifffahrt zu erreichen. Der Weltklimarat (IPCC) hält in seinem jüngsten Bericht ebenfalls eine vollständige Dekarbonisierung in allen Schifffahrtsbereichen bis zum Jahr 2050 für erforderlich. Um dies zu erreichen, ist nicht nur eine erhebliche Verbesserung der Energieeffizienz von Schiffen und Motoren, sondern auch eine Umstellung auf kohlenstofffreie Energiequellen erforderlich.

Die Getting to Zero Coalition ist der Ansicht, dass eine wirtschaftlich tragfähige und skalierbare Realisierung von hochseetauglichen emissionsfreien Schiffen bis zum Jahr 2030 ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Erreichung der Ziele der Internationalen Seeschifffahrts-Organisation (IMO) und einer vollständigen Dekarbonisierung der Schifffahrt ist. Ziel ist es:

·         Bewusstsein für die Notwendigkeit des Übergangs zu emissionsfreien Schiffen als grundlegenden Bestandteil einer Dekarbonisierungsstrategie der Schifffahrt zu schaffen,

·         das Engagement von Unternehmen entlang der gesamten Wertschöpfungskette sowie von Regierungen und internationalen Organisationen für eine Zusammenarbeit zu stärken, um den Übergang zu ermöglichen,

·         andere Organisationen des öffentlichen und privaten Sektors, die das gleiche Ziel verfolgen, einzuladen, sich der Getting to Zero Coalition anzuschließen,

·         weitere Sektoren zu ermutigen, ihre Dekarbonisierungsbemühungen fortzusetzen.

Dokumente

  • 20190923_man_pr-getting-to-zero-coalition_de
    PDF, 33 KB German
  • 20190923_man_pr-getting-to-zero-coalition_en
    PDF, 31 KB German

Kontakt

Nils Søholt

Fachpresse Marine

Group Communications & Markting MAN Energy Solutions Teglholmsgade 41 2450 Copenhagen SV Denmark

t +45 33 85 26 69

Sprachen