Mittwoch, 29. Januar 2020

Montage- und Testanlage für MAN Alpha CP-Propeller in China vereinbart

Unternehmensinterne Vereinbarung zwischen der für die Produktion in China zuständigen Abteilung von MAN Energy Solutions und der Abteilung Aft Ship & Propeller von Four-Stroke Denmark unterzeichnet

Kürzere Lieferzeiten und umweltfreundlichere Produktion

Ziel der neuen Vereinbarung ist es, das Propellergeschäft im chinesischen Markt durch den Aufbau einer lokalen CPP-Montage- und Testanlage noch stärker zu entwickeln. Der Marktanteil soll verdoppelt werden, und es ist geplant, Mitte 2020 mit der Montage der ersten Systeme zu beginnen.

Jan Zebitz, Head of Aft Ship & Propeller, erklärte: „Es gibt mehrere Gründe für uns, näher an den chinesischen Markt heranzurücken. Aus geschäftlicher Sicht wird uns diese Präsenz vor Ort helfen, die anstehenden Anforderungen an eine lokale Wertschöpfung in China zu erfüllen. Gleichzeitig verbessern wir die Wettbewerbsfähigkeit unserer Marke MAN Alpha Propeller, da wir die Lieferzeiten für den chinesischen Markt um bis zu 10 Wochen verkürzen werden. Wir erwarten eine erhebliche Kostensenkung, wenn wir über eine komplette Lieferkette in China verfügen.“

Er fuhr fort: „Schon vom ersten Tag an werden wir Einsparungen beim Versand erzielen. Wir werden zukünftig keine Komponenten in China kaufen, die zunächst nach Dänemark verschifft und dann nach den Tests wieder zurück nach China zu unseren Kunden transportiert werden müssen. Aus Umweltsicht reduzieren wir den ökologischen Fußabdruck, wenn wir den Transport zwischen China und Dänemark vermeiden. Nachdem nun alle formalen Schritte erledigt sind, ist es Zeit, dies in die Tat umzusetzen.“

Aufbruchstimmung in China

Stjepan Kucifer, Managing Director China Production bei MAN Energy Solutions, führte aus: „Ich bin davon überzeugt, dass MAN Energy Solutions eine noch bessere Marktposition in China erreichen kann, wenn wir hier in Changzhou eine CPP-Montage- und Testanlage aufbauen. Ich bin ferner zuversichtlich, dass dieses zusätzliche Geschäftsfeld die bestehenden Segmente Turbomaschinen, Turbolader und die RENK Lagerproduktion ergänzen wird. Generell bin ich sicher, dass dieser Schritt zur Weiterentwicklung von MAN Changzhou beitragen wird und freue mich sehr auf die Auslieferung der ersten CPP-Anlage aus unserem Werk.“

Poul Knudsgaard, Head of Four Stroke Denmark bei MAN Energy Solutions, ergänzte: „Die gute Zusammenarbeit und die Begeisterung aller Teilnehmer an diesem Projekt waren wirklich beeindruckend, so dass es eine wahre Freude war, das Projekt zu verfolgen. Ich bin sicher, dass dieser wichtige Schritt es dem gesamten Aft Ship & Propeller-Team ermöglicht, den Absatz von Produkten der Marke MAN Alpha auf dem chinesischen Markt zu steigern.“

Kompetenzzentrum für Propeller und Antriebe

Die Propeller- und Achterschiffslösungen von MAN Alpha werden in Dänemark entwickelt und gehen auf die Entwicklung des ersten CP-Propeller-basierten Antriebspakets aus dem Jahr 1902 und auf den ersten, 1903 patentierten, Alpha CPP-Propeller mit mechanischer Blattverstellung zurück.

Im Laufe der Jahre wurden über 7.000 Propeller für den Antrieb von Schiffen in alle Welt geliefert. Die Einsatzbedingungen sind vielfältig und oft extrem. Sie reichen von tropischem Süßwasser bis hin zu eisbedeckten arktischen Gewässern und von eher alltäglichen und weit verbreiteten Anwendungen in der Hochsee-, Küsten- und Binnenschifffahrt bis hin zum Arbeitsbootsverkehr in flachen Gewässern, Seen, Kanälen, Flüssen und Häfen.

Heute arbeiten engagierte F&E-Abteilungen für Propeller mit Hydrodynamik- und Mechanikexperten sowie Konstrukteure in Frederikshavn und Kopenhagen mit den weltweit führenden Testtankanlagen und Forschungsinstituten zusammen, um die Leistungsoptimierung in Bezug auf Kraftstoffeinsparung, Geschwindigkeit, Effizienz, Kavitationen und Lärm zu verbessern.

Systemlösungen für das gesamte Motorenportfolio

Das Kernportfolio der MAN Alpha CP-Propeller- und Achterschiffslösungen fügt sich perfekt in das breit angelegte Programm der MAN Motorenkonzepte ein. Für individuell optimierte Anwendungen stehen maßgeschneiderte Antriebslösungen zur Verfügung, die beispielsweise von mit MAN Motoren angetriebenen Hochgeschwindigkeits-Patrouillen- und Marineschiffen, mittelschnell fahrenden Baggerschiffen, Containerschiffen und Fischereifahrzeugen bis hin zu langsamfahrenden MAN B&W RoRo-Schiffen und Tankern reichen.

Das zugehörige Antriebssteuerungssystem Alphatronic 3000 steuert sowohl einfache CP-Propelleranlagen als auch FP-Propelleranlagen, die nicht in der oben aufgeführten Montage- und Testvereinbarung enthalten sind. Es kann für verschiedene Anwendungskombinationen mit dieselmechanischen, hybriden oder dieselelektrischen Ein- und Mehrpropellerantrieben angepasst werden.

Die neue Vereinbarung wurde am 10. Dezember 2019 in München unterzeichnet. Abgebildet (von links): Poul Knudsgaard, Head of Four Stroke Denmark, Jan Zebitz, Head of Aft Ship & Propeller, Stjepan Kucifer, Managing Director China Production bei MAN ES und Kui Xi, CFO MANEnergy Solutions Shanghai (China)

Dokumente

  • 20200129_MAN_ES_PR_CPP-assembly-n-Test-China_EN
    PDF, 90 KB German
  • 20200129_MAN_ES_PR_CPP-assembly-n-Test-China_DE
    PDF, 77 KB German

Bilder

  • MAN-Alpha-CPP-signing_image
    JPG, 4432 KB German
  • MAN-Alpha-CPP-graphic
    PNG, 3249 KB German

Kontakt

Nils Søholt

Fachpresse Marine

Group Communications & Markting MAN Energy Solutions Teglholmsgade 41 2450 Copenhagen SV Denmark

t +45 33 85 26 69

Sprachen