Donnerstag, 14. Mai 2020

Hartmann Reederei bestellt ME-LGIP-Motoren für LPG-Tanker

Führende deutsche Reederei bestellt Antriebspaket mit Dual-Fuel-Motoren bei MAN Energy Solutions

MAN Energy Solutions hat einen Auftrag zur Lieferung von MAN B&W ME-LGIP-Dual-Fuel-Motoren (Liquid Gas Injection Propan) für drei 5.000-m3-LPG-Tanker erhalten, die derzeit von der Werft CIMC-SOE (CIMC Sinopacific Offshore & Engineering Co. Ltd.) in Shanghai für die deutsche Reederei Hartmann Gas Carriers gebaut werden.

Jeder Neubau erhält ein Antriebspaket mit einem 5S35-ME-LGIP-Motor mit Alpha-Verstellpropeller, Nebenabtrieb (PTO) und Antriebssteuerungssystem (PCS). MAN Energy Solutions gibt an, dass damit gerechnet wird, dass die Motoren mit der neuen Triton-Steuerungsplattform ausgerüstet werden.

Der Motorenbauer CMD, ein Zweitakt-Lizenznehmer von MAN Energy Solutions wird die Motoren in Lingang (China) bauen und in der zweiten Hälfte des Jahres 2021 ausliefern. Der Vertrag enthält eine Option für zwei weitere Schiffe.

Der neue Auftrag ist der jüngste in der Reihe eingegangener Bestellungen für den ME-LGIP-Motor. Dazu gehört auch die Option, die die in Oslo ansässige Reederei BW LPG vor kurzem ausgeübt hat. Mit ihr wurden weitere Umrüstungen von HFO-betriebenen Motoren aus der Flotte des Unternehmens auf Dual-Fuel-Betrieb beauftragt. Dies geschah im Anschluss an die Fertigstellung des ersten ME-LGIP-Nachrüstmotors, der im koreanischen Werk des Unternehmens STX HI, einem Zweitakt-Lizenznehmer von MAN Energy Solutions, eine erfolgreiche Typgenehmigungsprüfung (TAT) absolvierte.

Bjarne Foldager, Senior Vice President und Leiter des Bereichs Zweitaktmotoren bei MAN Energy Solutions, erklärte: „Nach dem Erfolg unseres mit Ethan betriebenen ME-GI-Dual Fuel-Motors nehmen die Bestellungen für unsere mit LPG betriebene ME-LGIP-Variante jetzt Fahrt auf – eine Entwicklung, mit der wir sehr zufrieden sein können. Dass die Motoren in diesem Auftrag Teil eines bei MAN Energy Solutions beauftragten Gesamtpakets sind, passt perfekt zu unserem Anspruch, zunehmend komplette Antriebslösungen zu liefern.“

Foldager ergänzte: „Die von uns gelieferten langsamlaufenden Dual-Fuel-Motoren haben inzwischen über 1 Million Betriebsstunden erreicht. Dies ist insbesondere unserer Strategie der letzten zehn Jahre zu verdanken und hat unsere führende Position in diesem wichtigen Marinesegment bestätigt. Der Wirkungsgrad der Motoren ist der beste auf dem Markt. Dies verleiht den Reedern enorme Flexibilität, und wir stellen fest, dass alle Kraftstoffmodi auch verwendet werden.“

Lars Zimmermann, Senior Manager und Leiter des Zweitakt-Direktvertriebs von MAN Energy Solutions, stellte fest: „Obwohl Hartmann eine starke Präferenz für die ME-LGIP-Motoren erkennen ließ, mussten wir uns bei diesem Auftrag gegen sehr starke Konkurrenz durchsetzen und sind darüber natürlich sehr glücklich. Der Motor ist mit seinem nahtlosen Wechsel zwischen den Brennstoffen und der Eliminierung des Methanschlupfs ein Garant für umweltfreundliche und zuverlässige Antriebstechnik. Darüber hinaus gewährleistet die Verwendung des Diesel-Verbrennungsprinzips die einfache Anpassung an den Betrieb mit allen Kraftstoffen, die die Branche in Zukunft bevorzugen könnte.“

LPG und der ME-LGIP-Motor

MAN Energy Solutions stellt fest, dass das Interesse an LPG als Kraftstoff innerhalb und außerhalb des LPG-Tankersegments aufgrund der schwefelfreien Zusammensetzung, der hohen Verfügbarkeit und des einfachen Bunkerns von LPG zunimmt. Im Gasbetrieb arbeitet der ME-LGIP-Motor mit nur 3 % Pilotöl und einer Last bis herunter auf 10 %. Letztendlich erwartet das Unternehmen, dass der Motor ohne Pilotöl auskommt.

Der ME-LGIP-Motor kann auch flüssige, flüchtige organische Verbindungen verbrennen. Für diese Lösung hat sich das Unternehmen bewusst entschieden, da es erwartet, dass die IMO in Zukunft die Reduzierung flüchtiger organischer Verbindungen vorantreiben wird.

Das Diesel-Antriebskonzept verleiht dem ME-LGIP-Motor seine einzigartige Betriebsstabilität und Effizienz, auch bei Last- und Kraftstoffwechseln. Eigenschaften wie die stabile und verlustfreie Umschaltung von einer Brennstoffart zur anderen bleiben erhalten. Der vernachlässigbare Gasschlupf macht den ME-LGIP-Motor zur umweltfreundlichsten auf dem Markt erhältlichen Zweitakt-Technologie.

MAN Energy Solutions teilt ferner mit, dass mit dem ME-LGIP-Motor im LPG-Betrieb im Vergleich zum HFO-Betrieb eine Reduzierung von ca. 18 % bei den CO2-Emissionen und ca. 90 % beim Feinstaubausstoß erzielt werden konnte.

MAN Energy Solutions berichtet, dass seine Zweitakt-Dual-Fuel-Motoren eine Million Betriebsstunden erreicht haben. Dieser Meilenstein geht auf den Verkauf von 300 Motoren mit einer Gesamtleistung von 6,3 GW zurück, den das Unternehmen vor kurzem für dieses Segment bekannt gegeben hat. Alle Motoren werden mit sauberen Brennstoffen wie LNG, LPG, Ethan und Methanol betrieben.

Die ME-GI-Motoren (Gas Injection) und die ME-LGI-Motoren (Liquid Gas Injection) von MAN Energy Solutions bilden den Schwerpunkt des Zweitakt-Dual-Fuel-Portfolios von MAN Energy Solutions. Mit ihnen konnten seit ihrer Markteinführung viele bemerkenswerte Innovationen in der Branche realisiert werden, darunter die allerersten Hochseeschiffe, die mit LNG, Methanol, Ethan und LPG betrieben wurden. Zu diesem Zweck hat das Unternehmen vor kurzem ein Mk-II ME-GI-Modell auf den Markt gebracht und entwickelt derzeit aufgrund der Marktnachfrage eine Otto-Motor-Variante, den ME-GA-Motor.

 

Triton

Basierend auf der in über 20 Jahren gesammelten Erfahrung in der Entwicklung und Produktion betriebskritischer Elektronik ist Triton die neue Steuerungsplattform für das gesamte Zweitakt-Motorenportfolio von MAN Energy Solutions. Triton stellt eine zukunftssichere Lösung dar, die sich durch ihre Modularität, Flexibilität und Skalierbarkeit auszeichnet.

Mit einer derart stabilen und flexiblen Basis für die Steuerungssoftware wird sich die zukünftige strategische Ausrichtung der Zweitakttechnik des Unternehmens erheblich verbessern. Triton bietet zusätzliche Rechenleistung und eine schnellere Netzwerk- und I/O-Flexibilität, um zukünftigen Anforderungen gerecht zu werden. Dazu gehört auch die konzeptionsintegrierte Cybersicherheit durch Design.

 

Die Maritime Energiewende

Die ME-LGIP-Motoren stehen im Einklang mit der Überzeugung von MAN Energy Solutions, dass es an der Zeit ist, saubere und dekarbonisierte Lösungen für den Seehandel und den Seeverkehr zu entwickeln, die als „Maritime Energiewende“ bezeichnet werden können. Grundsätzlich handelt es sich um den Aufruf des Unternehmens, Emissionen zu reduzieren und Erdgas als bevorzugten Kraftstoff in der globalen Schifffahrt zu etablieren. Es fordert in erster Linie eine globale „Wende zum Gasantrieb“, die von der IMO vorangetrieben wird, und einen gemeinsamen Ansatz der Schifffahrtsindustrie und der Politik im Hinblick auf Investitionen in den Ausbau und die Modernisierung der entsprechenden Infrastruktur.

Über die Hartmann Reederei

Die Hartmann Gas Carriers Deutschland GmbH & Co. KG gehört zur Hartmann Reederei, einem deutschen Schiffsmanagementunternehmen. Sie ist auf die technische und wirtschaftliche Bereederung von Gastankern spezialisiert.

Dokumente

  • 20200514_MAN_ES_PR Hartmann ME-LGIP_EN
    PDF, 126 KB German
  • 20200514_MAN_ES_PR Hartmann ME-LGIP_DE
    PDF, 130 KB German

Bilder

Kontakt

Nils Søholt

Fachpresse Marine

Group Communications & Markting MAN Energy Solutions Teglholmsgade 41 2450 Copenhagen SV Denmark

t +45 33 85 26 69

Sprachen