Dienstag, 23. Juni 2020

MAN liefert Kompressortechnologie für Offshore-Gasförderungsprojekt in Brasilien

MAN Energy Solutions liefert sechs Kompressorstränge für ein FPSO-Schiff in Brasilien

MAN Energy Solutions hat vom Energielösungsanbieter Yinson einen Auftrag zur Lieferung von Gaskompressoranlagen erhalten. Der Auftrag besteht aus vier Zentrifugalkompressorsträngen des Typs RB für die Gasproduktion und den Gasexport sowie zwei Schraubenkompressoren, die als Gasrückgewinnungsanlagen in Betrieb genommen werden.

Die Maschinenstränge werden auf der FPSO-Anlage „Anna Nery“ eingesetzt, die von Yinson gebaut und betrieben wird. Das FPSO wird im Marlim- und Voador-Feld des Campos-Beckens, etwa 150 Kilometer vor der Küste von Rio de Janeiro (Brasilien), platziert sein.

„Wir freuen uns über die Gelegenheit, zum ersten Mal mit Yinson bei diesem wichtigen Offshore-Gasförderprojekt in Brasilien zusammenzuarbeiten“, erklärt Basil Zweifel, VP Sales & Execution, Oil & Gas Upstream und Midstream bei MAN Energy Solutions. „Unser Unternehmen hat umfangreiche Erfahrungen bei der Bereitstellung zuverlässiger und effizienter Technologielösungen für FPSO-Anwendungen gesammelt. MAN Energy Solutions hat in den letzten Jahren FPSO-Schiffe in China, Westafrika, Mexiko und Vietnam mit ihren Kompressorsystemen ausgestattet – und viele weitere sind derzeit rund um den Globus im Einsatz. Dieser Auftrag wird unsere Reichweite in Südamerika weiter stärken.“

„Die Umweltbedingungen in tiefen Gewässern erfordern hohe Zuverlässigkeit, Flexibilität und Effizienz“, ergänzt Christopher Bowles, Head of Sales Oil & Gas Upstream bei MAN Energy Solutions. „Mit unserer Technologie und unserem Know-how sind wir in der Lage, den wachsenden Anforderungen des Öl- und Gasmarkts gerecht zu werden, ohne Kompromisse bei der Sicherheit und Verfügbarkeit einzugehen.“

Der Lieferumfang von MAN Energy Solutions umfasst vier Kompressorstränge des Typs RB (zwei RB 56-4+4- und zwei RB 28-7-Anlagen) mit hydraulischem Verstellgetriebe, die von einem Elektromotor angetrieben werden. Sie werden im MAN Werk in Zürich (Schweiz) konstruiert, gefertigt und getestet. Die Maschinen werden sowohl für die Gasexport- als auch für die Gaslift-Anwendung eingesetzt, um die Fördermenge und Effizienz der Gasproduktion zu maximieren. Die FPSO-Anlage wird über eine Produktionskapazität von bis zu 70‘000 Barrel Öl und 6‘600 Nm3 Erdgas pro Tag verfügen.

Die beiden Schraubenkompressor-Stränge vom Typ CP200/CP128/B85 werden von Elektromotoren mit fester Drehzahl angetrieben und als Gasrückführungseinheiten (Vapour Recovery Units) eingesetzt. Anstatt das entstehende Flash-Gas in die Atmosphäre abzufackeln, wird es von den Schraubenkompressoren unter Druck gesetzt und wieder in den Prozess zurückgeführt. Dieses Verfahren führt nicht nur zu einer Effizienzsteigerung bei der Gasproduktion, sondern auch zu deutlich reduzierten CO2-Emissionen. Die Konstruktion, Fertigung und Prüfung der Schraubenkompressoren wird in Oberhausen (Deutschland) stattfinden. Die Montage und Inbetriebnahme aller Kompressorstränge soll im zweiten Quartal 2021 erfolgen.

Dokumente

  • 20200623_MAN_ES_PR_Anna-Nery_EN
    PDF, 268 KB German
  • 20200623_MAN_ES_PR_Anna-Nery_DE
    PDF, 273 KB German

Bilder

  • Vapour-Recovery-Unit_Screw-compressor
    JPG, 236 KB German
  • MAN-compression-system_Radial-Barrel
    JPG, 1038 KB German

Kontakt

Roberto Rubichi

Fachpresse Turbomachinery

Group Communications & Marketing MAN Energy Solutions Schweiz AG Hardstrasse 319 Zurich 8005

t +41 44 278 2211

Sprachen