Mittwoch, 22. Juli 2020

Rolls-Royce unterzeichnet Absichtserklärung zur Weiterentwicklung der mýa-Plattform

Wichtiger Branchenakteur wird Teil der Initiative zur digitalen Datenintegration mit dem Ziel, Flotten- und Assetmanagementservices für Kunden zu optimieren

Andreas Schell, CEO der Rolls-Royce-Geschäftseinheit Power Systems, und Dr. Uwe Lauber, CEO von MAN Energy Solutions, haben eine Absichtserklärung („Memorandum of Understanding“) bezüglich einer geplanten Zusammenarbeit auf der mýa-Plattform, einem offenen System für das Flotten- und Assetmanagement, das die Daten von OEM-Herstellern, Anlagenbesitzern und -betreibern aus Branchen wie der Schifffahrtsindustrie und Energiewirtschaft integriert, unterzeichnet.

Dr. Uwe Lauber sagt: „Ich bin sehr froh, dass ein so wichtiger Akteur wie Rolls-Royce sich entschieden hat, der mýa-Organisation beizutreten und die Entwicklung der Plattform zu unterstützen. Mit der Einführung von mýa wollen wir die Komplexität für unsere Kunden und für andere OEM-Hersteller gleichermaßen reduzieren und die Hürden für die Datennutzung senken.“ Mitglieder von mýa werden die Möglichkeit haben, über eine einzige Schnittstelle auf alle ihre digitalen Ressourcen zuzugreifen. Dabei integriert die Plattform alle Datenströme von OEM-Herstellern, Anlagenbesitzern und -betreibern und bietet eine vollständige Systemansicht.

Andreas Schell ergänzt: „Ziel unserer Zusammenarbeit ist die Weiterentwicklung und Förderung der mýa-Plattform zur Unterstützung unserer eigenen digitalen Produkte und Dienstleistungen. Anhand von mya werden wir die Daten für unsere Kunden auf einer einzigen Plattform bereitstellen können. Wir schreiten hier voran, weil wir das als einen großen Meilenstein ansehen. Voraussetzung für dieses erstmalige Angebot ist der Zusammenschluss weiterer Anbieter und Branchenakteure.“ Die Hoffnung ist, dass sich auch weitere Anbieter, Kunden und Branchenakteure an der Entwicklung und Nutzung der Plattform beteiligen werden.

Dazu Per Hansson, Head of Digital and Strategy bei MAN Energy Solutions: „Es gibt unzählige digitale Lösungen zur Optimierung der System-Performance. Schiffs- und Anlagenbetreiber sind daher oft mit einer komplizierten und unkoordinierten Sicht auf die verschiedenen Systeme, die sie betreiben und warten, konfrontiert. mýa löst dieses Problem durch das vereinfachte Abrufen aller wichtigen Daten aus diesen vielfältigen Lösungen.“

Jürgen Winterholler, Vice-President of Digital IT in der Rolls-Royce-Geschäftseinheit Power Systems, erklärt: „Unser Ziel ist es, Kunden den besten Flotten- und Assetmanagementservice anzubieten, der auf den höchsten Datensicherheitsstandards basiert. Wir stellen diesen Service hauptsächlich über unsere Plattform MTU Go! bereit und arbeiten dabei mit mýa zusammen, um branchenweit Standards zu setzen. Wir möchten eine offene Kooperationskultur schaffen, in der Assetdaten einfach und sicher zwischen Organisationen und Unternehmen übertragen werden können. Außerdem sind wir der Ansicht, dass die Zeiten vorbei sind, in denen Technologieanbieter und Hersteller auf eine Bindung der Kunden an proprietäre digitale Plattformen pochten und somit quasi die Datenhoheit exklusiv bei sich behielten.“

Über mýa

mýa fördert die Zusammenarbeit bestehender Plattformen. MAN Energy Solutions führte die digitale mýa-Plattform im Februar 2020 ein, um Daten von OEM-Herstellern, Anlagenbesitzern und -betreibern aus Branchen wie der Schifffahrtsindustrie und Energiewirtschaft zu integrieren. Die Plattform unterstützt den kontrollierten und sicheren Austausch von Daten zwischen teilnehmenden OEMs, Anlagenbesitzern und -betreibern. Ziel von MAN und den anderen Mitgründern ist es, eine unabhängige gemeinnützige Organisation zur Steuerung von mýa zu schaffen und gleichzeitig die Zusammenarbeit in der Industrie durch die Nutzung der Vorteile digitaler Technologien zu fördern.

Sie möchten mehr wissen oder Teil der mýa-Initiative werden?
Besuchen Sie uns online unter www.myafoundation.io.

Dokumente

  • 20200722_MAN_ES_PR_mya_RollsRoyce_MoU_EN
    PDF, 145 KB German
  • 20200722_MAN_ES_PR_mya_RollsRoyce_MoU_DE
    PDF, 134 KB German

Bilder

Kontakt

Jan Hoppe

Head of External Communications

Group Communications & Marketing MAN Energy Solutions SE Stadtbachstr. 1 86153 Augsburg Germany

t +49 821 322 3126

Sprachen