Donnerstag, 25. Juni 2020

MAN Energy Solutions veröffentlicht Corporate Responsibility Report 2019

Nachhaltige und emissionsarme Lösungen für eine klimaneutrale Zukunft im Fokus des Unternehmens

MAN Energy Solutions hat unter dem Titel „Zukunft nachhaltig unternehmen“ seinen Corporate Responsibility Bericht 2019 veröffentlicht. Darin erneuert das Unternehmen sein Bekenntnis zur konsequenten Ausrichtung auf nachhaltige und emissionsarme Lösungen und gibt einen Überblick über den Fortschritt der Transformation.

„Auch wenn aktuell alles Handeln im Schatten der Covid-19-Pandemie steht, dürfen wir den Schutz unseres Klimas nicht aus den Augen verlieren“, sagt Dr. Uwe Lauber, Vorstandsvorsitzender von MAN Energy Solutions. „Mit der Vorstellung unserer neuen Unternehmensstrategie haben wir uns bei MAN Energy Solutions bereits im Jahr 2017 das Ziel gesetzt, mit nachhaltigen Produktlösungen den Weg in eine klimaneutrale Zukunft zu weisen. Der nun veröffentlichte Bericht gibt Aufschluss darüber, wo wir auf diesem Weg stehen.“

Marktführer bei dezentralen KWK-Kraftwerken in Deutschland

Die strategische Ausrichtung von MAN Energy Solutions wird von der Erweiterung des Portfolios um nachhaltige Hybrid-, Speicher- und digitale Servicetechnologien getragen. Hier hat das Unternehmen 2019 Erfolge erzielt und wurde von kommunalen Energieversorgern in mehreren deutschen Städten mit dem Bau von hocheffizienten Anlagen zur Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) beauftragt. MAN ist damit marktführender Anbieter dezentraler KWK-Kraftwerke in Deutschland. Auch auf europäischer Ebene konnte sich das Unternehmen in diesem Segment stark positionieren.

Die Maritime Energiewende vorantreiben

Lauber: „2019 haben wir auch gezeigt, wie die Maritime Energiewende gelingen kann. Die Umrüstung des Containerschiffs Wes Amelie auf emissionsarme Kraftstoffe geht in die nächste Phase, in der klimaneutral gewonnenes Erdgas aus einer Power-to-Gas-Anlage als Kraftstoff zum Einsatz kommt. Wir sind der festen Überzeugung, dass synthetische, klimaneutrale Kraftstoffe aus Power-to-X den Weg in eine dekarbonisierte Zukunft der Schifffahrt weisen.“

Ein anderes wegweisendes Pionierprojekt setzt MAN für die Reederei Hapag Lloyd um, nämlich die weltweit erste Umrüstung eines Großcontainerschiffs auf den Dual-Fuel-Betrieb. Sein Bekenntnis zum Klimaschutz auf hoher See unterstrich das Unternehmens darüber hinaus mit dem Beitritt zur „Getting to Zero Coalition“, einer globalen Allianz von mehr als 110 Unternehmen der maritimen Branche, mit dem Ziel, bis zum Jahr 2030 emissionsfreie Schiffskonzepte zu etablieren.

 

Synthetische Kraftstoffe für eine klimaneutrale Zukunft

Das Berichtsjahr markiert mit der anteiligen Übernahme des Elektrolysetechnologieunternehmens H-TEC SYSTEMS für MAN Energy Solutions auch den Einstieg in die Wasserstoffwirtschaft. Zusammen mit anderen europäischen Herstellern bekannte sich das Unternehmen zudem dazu, seine Gasturbinen bis zum Jahr 2030 für den klimaneutralen Betrieb mit 100% Wasserstoff zu ertüchtigen.

Klimaschutz auch an den Produktionsstandorten

Messbare Fortschritte konnte MAN Energy Solutions auch mit Maßnahmen zu Klimaschutz und Energieeffizienz an seinen Produktionsstandorten erzielen. Im Vergleich zum Vorjahr wurden die CO2-Emissionen um 26 000 Tonnen reduziert und wie schon im Vorjahr konnte der Gesamtenergieverbrauch erneut gesenkt werden. Dabei stieg der Anteil erneuerbarer Energien am Stromverbrauch auf 19,2% nach 7,7% im Vorjahr. Zudem hat das Unternehmen 2,3 Millionen Euro in Umweltschutzmaßnahmen an den Produktionsstandorten investiert.

„Unser Ziel, die CO2-Emissionen bis 2020 um 25% gegenüber dem Basisjahr 2008 zu reduzieren, hatten wir bereits 2018 erreicht. Stand 2019 konnten wir die Emissionen sogar um 33% senken“, sagt Lauber. Die Ausarbeitung neuer langfristiger Ziele soll im Laufe des Jahres 2020 erfolgen.

Der CR-Bericht wurde in Übereinstimmung mit den Standards der UN Global Reporting Initiative (GRI) erstellt. Diese zehn universell anerkannten Prinzipien zu Menschenrechten, Arbeitsstandards, Umweltschutz und Korruptionsbekämpfung sind für MAN Energy Solutions handlungsleitend. Zusätzlich gibt der Code of Conduct unternehmensinterne, verbindliche Leitlinien vor, wie wir unserer gesellschaftlichen Verantwortung gerecht werden.

Den vollständigen Corporate Responsibilty Report 2019 finden Sie hier.

https://www.man-es.com/company/corporate-responsibility

Dokumente

  • 20200625_MAN ES_PR_CR Report_2020_EN
    PDF, 173 KB German
  • 20200625_MAN ES_PR_CR Report_2020_DE
    PDF, 161 KB German

Bilder

  • MAN_ES_CR_Report_Cover
    JPG, 1826 KB German
  • MAN_ES_CR_Bericht_Titelbild
    JPG, 2004 KB German

Kontakt

Jan Hoppe

Head of External Communications

Group Communications & Marketing MAN Energy Solutions SE Stadtbachstr. 1 86153 Augsburg Germany

t +49 821 322 3126

Sprachen