Mittwoch, 16. Dezember 2020

BW LPG nimmt weitere Option für LPG-Nachrüstungen in Anspruch

Insgesamt sollen 15 LPG-Tanker für ME-LGIP-Dual-Fuel-Betrieb nachgerüstet werden. Die Anzahl der Tankerneubauten mit LPG-Motoren wird sich erhöhen

BW LPG, ein in Oslo notierter und weltweit führender Eigner und Betreiber von LPG-Schiffen, hat angekündigt, dass das Unternehmen weitere drei MAN B&W 6G60ME-C9.2-Motoren auf MAN B&W 6G60ME-C9.5-LGIP-Dual-Fuel-Motoren nachrüsten wird. Die Motoren können dadurch mit Brennöl und LPG betrieben werden. Es handelt sich um eine weitere Option eines 4+4+4+3-Vertrags mit MAN PrimeServ, der After-Sales-Marke von MAN Energy Solutions.

Bereits vor der offiziellen Markteinführung des ME-LGIP-Motors gab MAN Energy Solutions im September 2018 im Rahmen einer Veranstaltung in seinem Forschungszentrum in Kopenhagen, bei der die entsprechenden Verträge übergeben wurden, die ersten vier Aufträge von BW LPG zur Nachrüstung des neuen MAN B&W ME-LGIP-LGP-Motors bekannt. Zwei +4-Optionen wurden anschließend durch diese neue +3-Option ergänzt. Damit sind insgesamt 15 Schiffe für ME-LGIP-Nachrüstungen vorgesehen.

Die Bestätigung der zuletzt genannten Option folgt auf die erfolgreiche ME-LGIP-Umrüstung des Hauptmotors des LPG-Tankers „BW Gemini“ von BW LPG, die Ende Oktober 2020 durchgeführt wurde. Es handelt sich dabei um das weltweit erste kommerzielle Schiff, das von einem Zweitakt-LPG-Dual-Fuel-Motor angetrieben wird.

BW LPG hat sich bereits früher zur Bevorzugung von Nachrüstungen gegenüber Neubauten geäußert. Bei dieser Gelegenheit erklärte Pontus Berg, Executive Vice President Technical and Operations bei LPG: „Die Nachrüstung ermöglicht es uns, unseren Kohlenstoff-Fußabdruck zu minimieren. Im Betrieb wird im Vergleich zu einem Neubau bis zu 97 % weniger Kohlendioxid emittiert. Durch die Nachrüstung werden wir auch keine zusätzliche Tonnage bereitstellen, die der Markt gegenwärtig nicht braucht. Darüber hinaus ist die Flotte von BW LPG unter Charterern bereits weithin für ihre Effizienz anerkannt. Die Nachrüstung der Schiffe auf Dual-Fuel-LPG-Betrieb wird dazu beitragen, den hervorragenden Ruf des Unternehmens in diesem Bereich weiter zu stärken.“

Bjarne Foldager, Senior Vice President und Leiter des Zweitaktbereichs bei MAN Energy Solutions, fügte hinzu: „Wir freuen uns sehr, dass diese Option für weitere drei Nachrüstungen ausgeübt wurde. Dies ist zum großen Teil auf die kürzlich erfolgreich durchgeführte Nachrüstung der BW Gemini zurückzuführen, die inzwischen wieder in Dienst gestellt wurde. Die Branche befindet sich auf dem Weg in eine kohlenstofffreie Zukunft und wir stellen einen starken weltweiten Druck in Richtung Nachhaltigkeit fest. Diese Nachrüstungen unterstreichen das Engagement von BW LPG für die Dekarbonisierung der Schifffahrt. Sie sind ein Beispiel dafür, wie mit Hilfe des Dual-Fuel-Motorenportfolios von MAN Energy Solutions eine zukunftssichere Lösung realisiert wird, die mit allen alternativen Kraftstoffen betrieben werden kann, die in den kommenden Jahrzehnten an Bedeutung gewinnen werden.“

Foldager ergänzte: „Abgesehen von den 15 Nachrüstungen für BW LPG, erhöhen die drei neuen Bestellungen die aktuelle Gesamtzahl der Neubauaufträge für den ME-LGIP-Motor auf 51, eine Zahl, die wir in diesem Monat [Dezember 2020] voraussichtlich deutlich erhöhen können.

Die überwiegende Mehrheit der aktuell bestellten LPG-Tanker über 30.000 Kubikmeter ist mit ME-LGIP-Technologie ausgestattet. Die Schiffe können damit das von ihnen transportierte LPG auch als Treibstoff verwenden. Meiner Ansicht nach ist LPG als kohlenstoffarmer Brennstoff auf dem besten Weg, der neue Marktstandard in diesem Segment zu werden.“

Business Case

Mit LPG als Schiffstreibstoff erhöht sich die Leistungseffizienz der BW Gemini im Vergleich zu Brennöl um etwa 10 %. Dies wird wiederum die Gesamtwirtschaftlichkeit im Seebetrieb beträchtlich erhöhen. Zusammen mit weiteren Vorteilen sichert dies die Bedeutung von LPG als langfristig einsetzbarer und nachhaltiger Schiffskraftstoff.

Aus Kostensicht ist LPG auch im Vergleich zu herkömmlichem Brennöl die bessere Wahl, mit der sich über die gesamte Nutzungsdauer ein erhebliches Einsparpotenzial realisieren lässt. Durch die Nutzung von LPG als Schiffskraftstoff profitieren die Schiffe von BW LPG von Einsparungen aufgrund des geringeren Kraftstoffverbrauchs und durch die Möglichkeit, zwei verschiedene Kraftstoffe einsetzen zu können. Die Auswirkungen von Kraftstoffpreisschwankungen nach 2020 können damit verringert werden. Wenn LPG als Fracht transportiert wird, kann es als zusätzliche Schiffskraftstoffquelle verwendet werden. Dies führt zu Zeit- und Kosteneinsparungen beim Bunkern von Treibstoff.

Die Nutzung von LPG führt zu sauberen und effizienteren Motoren, die kostengünstiger in der Wartung sind. Durch die Kraftstoffflexibilität von Dual-Fuel-Motoren entsteht eine umfassende Redundanz, die für einen unterbrechungsfreien Betrieb sorgt.

Die Untersuchungen von MAN PrimeServ zeigten ferner, dass eine Nachrüstung die umweltfreundlichste Lösung darstellt. Ein nachgerüstetes Schiff erzeugt im Vergleich zu einem Schiffsneubau 35 Mal weniger CO2-Emissionen. Im Vergleich zu IMO 2020-konformen Kraftstoffen können durch die Verwendung von LPG als Schiffskraftstoff folgende Emissionsreduzierungen erzielt werden: SOx um 99 %, CO2 um 15 %, NOx um 10 % und Feinstaub um 90 %.

Über BW LPG

BW LPG ist der weltweit führende Eigner und Betreiber von LPG-Schiffen. Das Unternehmen besitzt und betreibt VLGC-Tanker (Very Large Gas Carrier) mit einer Gesamttragfähigkeit von über 3 Millionen Kubikmetern. Mit fünf Jahrzehnten Betriebserfahrung in der LPG-Schifffahrt und erfahrenen Seeleuten und Mitarbeitern bietet BW LPG seinen Kunden einen flexiblen und zuverlässigen Service. Weitere Informationen über BW LPG finden Sie unter www.bwlpg.com

Dokumente

  • 20201216_MAN_ES_PR BW LPG Options_EN
    PDF, 126 KB German
  • 20201216_MAN_ES_PR BW LPG Options_DE
    PDF, 127 KB German

Bilder

  • 1_BW Gemini Original
    JPG, 1465 KB German

Kontakt

Nils Søholt

Fachpresse Marine

Group Communications & Markting MAN Energy Solutions Teglholmsgade 41 2450 Copenhagen SV Denmark

t +45 33 85 26 69

Sprachen